Water-to-Go Wasserfilter filtert Viren, Bakterien, Protozoen, Pestizide und Schwermetalle!

Water to go / Outdoor Wasserfilter

 

Ob auf Reisen, während des Sports oder am Arbeitsplatz: Sauberes Trinkwasser ist unverzichtbar und essentiell für ein gesundes und aktives Leben. Allerdings kann der Reinheitsgehalt des Wassers nicht überall gewährleistet werden und auch Trinkwasser ist, besonders im Outdoor-Bereich, nicht immer zugänglich. Aus diesem Grund wurden ausgezeichnete Wasseraufbereitungs-Möglichkeiten geschaffen, die dank Wasserfiltern selbst unterwegs den Konsum von sauberem und trinkbarem Wasser ermöglichen.

 

Durch Mikrofilter, die das verunreinigte und kontaminierte Wasser mithilfe ihrer mikroskopisch kleinen Poren reinigen, werden grobe Partikel aber auch kleine Bakterien physikalisch aus dem Wasser herausgefiltert, da sie schlichtweg zu groß sind, um die Membrane der Filter zu passieren. Um diesen Effekt zu verstärken und noch kleinere Stoffe herausfiltern zu könne, wie bspw. Ionen, bedarf es der Ergänzung mit Aktivkohle (auch unter dem Begriff der medizinischen Kohle bekannt). Aktivkohle besitzt die Fähigkeit Flüssigkeiten und Gase von Verunreinigungen sowie Geschmacks- und Geruchsstoffen  zu befreien, die für gewöhnliche Membranfilter zu klein sind.

 

Einen besonderen Stellenwert in der Wasseraufbereitung nimmt jedoch die Nanofiltration ein. Dieses Verfahren ermöglicht es dem Nutzer sämtliche Vorteile eines Mikrofilter, wie auch denen der Aktivkohle zu vereinen und ergänzt diese in ihrer Reinigunswirkung zusätzlich. Mit einer Porengröße von höchstens 2 Nanometern (im Vergleich zu Mikrofiltern, deren Porengröße umgerechnet zwischen 200 – 400 Nanometern aufweisen), sind Wasserfilter mit Nanotechnologie in der Lage das Wasser nicht nur von kleinsten Partikeln und von Bakterien zu befreien, sondern filtern gar Schwermetall-Ionen, Stoffe auf molekularer Ebene, Medikamentenrückstände, Chemikalien und Viren aus dem kontaminierten Wasser heraus.

 

Diese Fähigkeiten von Wasserfiltern mit Nanotechnologie wurden im Jahre 2011 an der Universität Wien von den Wissenschaftlern Melanie Kah, Xiaoran Zhang, Michiel T.O. Jonker, und Thilo Hofmann ausgiebig erforscht und in ihrem publizierten Artikel „ Measuring and Modeling Adsorption of PAHs to Carbon Nanotubes Over a Six Order of Magnitude Wide Concentration Range.“, der in dem wissenschaftlichen Fachmagazin „Environmental Science & Technology“ erschien, bestätigt. Besonders für die Raumfahrt sind diese neuen Filtermöglichkeiten von enormer Bedeutung, denn mit dem bestmöglichen Wasserfiltersystem, könnten Astronauten selbst auf fremden Planeten mit Trinkwasser versorgt werden.

water to go 13 Water-to-Go 750 ml Bergsteiger

water to go 11water to go 6

 

 

 

 

 

Aus diesem Grund beteiligte sich auch die NASA an der Entwicklung von ähnlichen Wasserfiltern welche ohne Druck funktionieren, um ihre Astronauten für die in den nächsten Jahren geplanten Expeditionen zum Mars und zum Mond, optimal auszustatten.

Genau diese neu entwickelte NASA-Technologie wird in den Wasserfiltern von „Water-to-Go“ verwendet!

 

Um jedoch in den Genuss von sauberen und reinem Trinkwasser zu kommen, unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden, müssen Sie kein Astronaut oder Wissenschaftler sein. Mit dem mobilen Wasserfiltersystem von Water to go besteht nun nämlich die Möglichkeit, die ausgezeichneten Möglichkeiten in der Wasseraufbereitung mit der NASA Technologie, in der eigenen Tasche bei sich zu haben und somit auf jegliche Situationen vorbereitet zu sein. Die Furcht kein trinkbares Wasser bei sich zu haben, gehört mit dieser kleinen aber äußerst effektiven Lösung, nun schlussendlich der Vergangenheit an. Besonders auf Reisen in Länder, deren Hygienestandards andere sind, können durch die Nano-Filter von Water to go Reisekrankheiten, deren Ursache hauptsächlich in dem Verzehr von verunreinigtem Wasser liegen, verhindert werden.

water to go 14

 

 

 

 

 

Sollten Sie nun mal auf dem Mars vorbeikommen und tatsächlich Wasser vorfinden, steht dank Water to go einem längerem Mars-Aufenthalt also nichts mehr im Wege. Na dann, zum Wohl! J

Liste der von „Water-to-Go“ gefilterten Wasserverschmutzungen:

 METALLE & CHEMIKALIEN

Chlor, Fluorid Chrom, Quecksilber, Nickel, Kupfer, Eisen Blei, Gold, Silber Aluminium flüchtige organische Verbindungen wie Formaldehyd.

In bestimmten Gebieten der Welt kann natürliches Arsen vorkommen. Water-to-Go Filter können Arsen nicht bis zu 99,9% herausfiltern.

VIREN

Norwalk, Hepatitis A, Tota Virus, Adenoviren, Enteroviren, Reoviren

BAKTERIEN

Coliforme, E.Coli, Cholera, Typhus, Dysenterie, Botulismus, Kinderlähmung, Virus Botulismus, Vibrio Krankheit, Campylobacteriose, Leptospirose – Weil-Krankheit, Legionellen (Legionärskrankheit und Pontiac-Fieber)

PESTIZIDE

OOCYSTS- PROTOZOEN

Giardia lamblia

PARASITEN UND WASSERBEZOGENE KRANKHEITSERREGER

Eine abgekürzte Liste, welche einige der bekanntesten und häufigsten Probleme umfasst.

Fasciolopsiasis Taeniasis – Bandwurm, Echinokokkose Ascariasis, Coenorosis Schistosomiasis, Cryptosporidium Tryonosoma (Schlafkrankheit), Maden Guinea-Wurm, Hakenwurm Rundwurm, Pinworm Onchiocerca, Fasciola Hepatica / Leberegel.

Link zum Shop:

Water-to-Go Wasserflasche mit Filter