Cranberry-Saft schützt vor Schlaganfall

beverage-15706_1280Um das Risiko von Schlaganfällen und Herzinfarkten zu verringern sollten Sie 2 Gläser Cranberrysaft pro Tag trinken. Zu diesen Ergebnis kamen laut The Daily Mail die Forscher aus dem US Department of Agriculture. Nach Angaben der Forscher, verdankt Cranberry diese Eigenschaft einen hohen Gehalt an nützlichen Verbindungen – Polyphenole, die den Körper und natürliche Schutzmechanismen unterstützen.



An der Studie nahmen 56 freiwillige Personen teil diese wurden in 2 Gruppen unterteilt. Die erste Gruppe trank etwa 0,8 Liter kalorienarmen Cranberry-Saft pro Tag. Die übrigen Probanden erhielten ein Placebo. Zu Beginn der Studie bewerteten die Experten den Gesundheitszustand der Teilnehmer – gemessenen wurde n Blutdruck, Blutzucker, Lipide und CRP (Entzündungsmarker)

Es stellte sich heraus, dass nach 8 Wochen sich die Gesundheit der Menschen, die Cranberrysaft getrunken haben deutlich verbessert hat. Das Risiko eines Schlaganfalls sank bei den Teilnehmern um 15% und das Risiko von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-System – um 10%. Die Forscher sagen, dass die Konzentration von Polyphenol in Cranberrys viel höher ist als zum Beispiel in Äpfeln, Beeren, Trauben oder Kirschen.

Cranberry > in Nordamerika wachsende, der Preiselbeere ähnliche Pflanze mit eiförmigen Blättern und kirschgroßen roten Beeren






Koriander als Wunderwaffe gegen Bakterien

 Forscher die eine Studie über die Reaktion von Korianderöl auf zwölf tödliche Bakterien durchführten stellten fest dass eine Lösung, die weniger als 1,6% Korianderöl enthält  nicht nur die Menge der schädlichen Bakterien reduziert sondern auch  die meisten von ihnen ab getötet hat.

Die Forscher erklären was die ungewöhnlichen Eigenschaften von Korianderöl sind. Sie fanden heraus, dass das  Korianderöl die Zellmembranen von vielen gefährlichen Bakterien zerstört. Bakterien wie Salmonellen, E. coli oder Staphylococcusaureus, das Aufbrechen der Zellmembranen durch Koriander greift wichtige Prozesse der Zellen die letztendlich zum Zelltod führen.



Die Forscher sagten, dass die neu entdeckten Eigenschaften des Korianderöls  können Millionen von Menschen, die an Erkrankungen des Verdauungssystems leiden helfen. Es kann als eine natürliche Alternative zur Antibiotika betrachtet werden.

Koriander SammenKoriander kann in Mundspülungen, Tabletten und auch Medikamenten  als unterstützende Therapie  gegen die meisten bakteriellen Infektionen gegeben werden. Dies kann die Lebensqualität für viele Menschen erheblich verbessern. Jedes Jahr gibt es weltweit Millionen Opfer von Lebensmittelvergiftungen, dabei gibt es leider rund 500 Todesfälle.

Vor Einnahme dieses natürlichen antimikrobiellen Mittels in großem Maßstab ist es jedoch notwendig weitere Untersuchungen durchzuführen. Koriander ist im Mittelmeerraum und in Asien weit verbreitet. Es ist von der Antike an als Heilpflanze bekannt, aber ihre Wirkung ist leider noch zu wenig erforscht.